Rainer Grill, seine Tochter Sophie Grill (links), die auch bei Ziehl-Abegg arbeitet, und Rebecca Amlung aus dem Bereich E-Learning betreuen den Tiktok-Kanal des Mittelständlers. Foto: Ziehl-Abegg

Lustige Videoclips gegen den Fachkräftemangel? Der Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg zeigt, wie es gehen kann: mit viel Witz und einem selbstironischen „Chef“.

Die klassische Personalbeschaffung, dass ein Unternehmen eine Stelle ausschreibt und unzählige Bewerbungen bekommt, funktioniert nicht mehr. Diese Erfahrung hat auch Ziehl-Abegg aus Künzelsau (Hohenlohekreis) gemacht. Der Mittelständler fertigt Motoren und Ventilatoren, die kaum einer kennt, weil sie beispielsweise in Computertomografen, Aufzügen oder Reinraumanlagen verbaut werden. Wie kommt man also an Nachwuchs und Fachkräfte, wenn das eigene Produkt bei jungen Leuten so gut wie unbekannt ist?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: