Ein Pianist und eine Profitänzerin spielen im Hauptbahnhof auf einem begehbaren Klavier, dem Walking Piano. Foto: dpa

Die Bahn hat am Stuttgarter Hauptbahnhof ein Walking Piano aufstellen lassen - zur Bespaßung der Reisenden, die mit dem Füßen auf dem Mega-Klavier klimpern durften.

Stuttgart (dpa/lsw) In die Tasten hauen ist für Passanten auf dem Stuttgarter Hauptbahnhof keine Option gewesen - in die Tasten treten dafür wohl. Am Mittwoch ließ die Bahn dort zur Bespaßung der Reisenden ein sogenanntes Walking Piano aufbauen. Dabei handelte es sich um ein sieben Meter langes Riesenklavier, das mit Schrittfolgen bespielt wird. Fußmusiker, die nicht ganz so viel Soundgefühl in den Zehen hatten, bekamen Hilfe durch das Instrument - mit leuchtenden Tasten. Profitänzerin Leslie Lynn und Pianist Dennis Volk dagegen zeigten mit vollem Körpereinsatz, wie schöne Melodien erklingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: