Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Vereidigung: Das Kabinett in Kretschmanns dritter Amtszeit ist deutlich größer als bisher. Foto: AFP/MARIJAN MURAT

Neue Staatssekretäre und ein ein zusätzliches Ministerium: Der Sparhaushalt im Land beginnt mit höheren Ausgaben in eigener Sache. Die Mehrkosten liegen im siebenstelligen Bereich.

Stuttgart - Die Kosten für die Führungsspitze der Landesregierung werden in dieser Legislaturperiode um rund 30 Prozent höher liegen als in den vergangenen fünf Jahren. Nach Berechnungen unserer Zeitung werden für die 28 Minister und Staatssekretäre einschließlich des Ministerpräsidenten rund 4,6 Millionen Euro im Jahr aufgewendet werden müssen. Das ist gegenüber den Kosten für die alte Landesregierung, die 21 Minister und Staatssekretäre umfasste, ein Anstieg um rund 30 Prozent oder um gut eine Million Euro pro Jahr.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: