Präsenzunterricht an den Schulen ist das erklärte Ziel aller Beteiligter – doch in mancherlei Hinsicht scheint es auch Vorteile beim Homeschooling zu geben. Foto: dpa/Christian Charisius

Ziemlich überraschend verzeichnet man seit Beginn der Pandemie in Stuttgart viel weniger Schulverstöße. Im Land sind die Eindrücke ähnlich. Erklärungen gibt es mehrere.

Stuttgart - Die Lehrerin an einer Schule in einer Stuttgarter Nachbargemeinde wirkt resigniert. Das Homeschooling, sagt sie, sei für manche offenbar wie eine Einladung zum Schulschwänzen gewesen. Denn die Schulpflicht gilt seit Beginn der Coronapandemie zwar weiter, doch häufig mussten der Unterricht digital und das Lernen eigenverantwortlich zu Hause erfolgen. Wer da wirklich mit von der Partie war und wer nicht, ließ sich nicht immer ganz einfach sagen. „Zeitweise wusste ich bei einem Viertel meiner Klasse nicht so genau, wie die Lage ist“, erzählt die Lehrerin. Ein Eindruck, den man immer wieder hört – verbunden mit der klaren Annahme, dass Corona dazu führt, dass viele Schüler einfach abgetaucht sind.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: