Martin Schläpfer bei Proben in Stuttgart Foto: Stuttgarter Ballett/Roman Novitzky

Für den jungen Tänzer Martin Schläpfer war das Stuttgarter Ballett ein unerreichtes Traumziel. Auf seinem Karrieresprung von Düsseldorf nach Wien legt er als Choreograf nun einen Stopp in Stuttgart ein: Für „Creations“, das am Samstag Premiere hat, erarbeitet er seine erste Uraufführung mit der Kompanie.

Stuttgart - „Thank you, artists!“ Künstler nennt Martin Schläpfer die Tänzer im Kammertheater, als er sich bei ihnen für ihren Einsatz beim „Blick hinter die Kulissen“ bedankt; sein Respekt klingt aufrichtig. Der Choreograf hatte sich bei offenen Proben in die Karten schauen lassen, zu erleben war ein feinfühlig dirigierter Arbeitsprozess, den Schläpfer auf Augenhöhe mit den daran Beteiligten moderierte. Wie er Tänzern den Charakter einer Bewegung mit Hilfe anekdotenhafter Vergleiche anschaulich machte, schärfte die Aufmerksamkeit aller.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: