Maria Schrader hat gerade in Hollywood gedreht.Foto: Anika Molnar Foto:  

Endlich wieder ein Oscar für Deutschland? Maria Schrader hat es mit ihrem Film „Ich bin dein Mensch“, der 22. Dezember, im Ersten zu sehen ist, in die engere Oscar-Auswahl geschafft. Wie tickt die Schauspielerin und Regisseurin, die inzwischen auch in Hollywood angekommen ist?

Stuttgart - Mit dem Film „Aimée & Jaguar“ wurde Maria Schrader einem breiten Publikum bekannt. Die Schauspielerin kann aber mehr als nur spielen. Im vergangenen Jahr bekam sie für ihre Netflix-Serie „Unorthodox“ einen Emmy. Jetzt hat ihr Film „Ich bin dein Mensch“ im Oscar-Rennen eine große Hürde überwunden. Die futuristische Tragikomödie schaffte es auf die sogenannte Shortlist von insgesamt 15 Kandidaten, wie die Oscar-Akademie im kalifornischen Beverly Hills am Dienstag mitteilte. An diesm Mittwoch kommt ihr Film „Ich bin dein Mensch“ ins Fernsehen. Das Thema: Liebe zwischen Mensch und einem sehr gut aussehenden Roboter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: