Der Senior war den Angaben nach am Sonntag im Liliental bei Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) unterwegs (Symbolbild). Foto: imago/Agentur 54 Grad/54° / Christian Deutzmann

Ein Mann aus dem Landkreis Göppingen ist am Sonntag am Kaiserstuhl wandern. Plötzlich bricht er bewusstlos zusammen und stirbt. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es laut Polizei nicht.

Ihringen - Bei einer Wanderung am Kaiserstuhl ist ein 75-Jähriger bewusstlos zusammengebrochen und gestorben. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen medizinischen Notfall, wie die Polizei am Montag mitteilte. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es nicht. 

Der Senior war den Angaben nach am Sonntag im Liliental bei Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) unterwegs, als er plötzlich zusammensackte. Eine Reanimation blieb erfolglos. Der Urlauber stammte aus dem Landkreis Göppingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: