Zum 100. Geburtstag von Mahle überbrachten Beschäftigte ihre Forderungen und Botschaften. Foto: /Julian Rettig (z)

Der weltweit agierende Autozulieferer Mahle begeht im Dezember 100. Geburtstag. Doch den Beschäftigten ist nicht zum Feiern zumute. Das Unternehmen baut 7600 Stellen ab, mehr als 800 in Stuttgart.

Basd Cannstatt - Am 1. Dezember ist die Firma Mahle 100 Jahre alt geworden. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurde auf einen Festakt verzichtet. Laut Pressemitteilung begeht Mahle seinen 100. Geburtstag mit verschiedenen digitalen Aktionen für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Den Beschäftigten allerdings ist nicht unbedingt zum Feiern zumute. Die aktuelle Situation im Mahle-Konzern ist dramatisch. Denn im September verkündete das Stiftungsunternehmen Mahle eine weitere Verschärfung seines Sparkurses. Der Autozulieferer will weltweit 7600 Stellen abbauen, davon 2000 in Deutschland. Am Stammsitz in Bad Cannstatt wären mehr als 800 Stellen betroffen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: