Lutz Siebrecht (re., neben Präsident Rainer Lorz) beim Besuch des Kickers-Spiels am 14. April gegen den 1. CfR Pforzheim. Foto:  

An der Favoritenrolle des SSV Ulm 1846 im WFV-Pokal-Finale gibt es für Lutz Siebrecht keinen Zweifel. Warum der ehemalige Sportliche Leiter beider Clubs dennoch den Stuttgarter Kickers eine Außenseiterchance einräumt, verrät er im Interview.

Lutz Siebrecht arbeitete als Sportlicher Leiter bei den Stuttgarter Kickers und beim SSV Ulm 1846. Vor dem WFV-Pokal-Finale an diesem Samstag (16.15 Uhr/Gazi-Stadion) zieht er Vergleiche.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: