Containerschiffe liegen im nächtlichen Hafen von Qingdao. China gehört zu den wichtigsten Handelspartnern des Südwestens. Foto: dpa/Yu Fangping

Große Lockdowns und geschlossene Häfen in China führen vielen Unternehmen vor Augen, wie abhängig sie von Zulieferungen aus China sind. Nach Beobachtungen der IHK versuchen Südwest-Firmen nun, Zulieferungen verstärkt aus einer anderen Weltregion zu beziehen.

China gehört zu den wichtigsten Handelspartnern des Südwestens. Dorthin geht ein großer Teil der Autos, und von dort werden viele Firmen beliefert. Doch die Beziehungen werden komplizierter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: