Lewis Hamilton ist selig und feiert seinen Sieg in Brasilien, Max Verstappen (li.) applaudiert emotionslos, aber artig. Foto: AFP/NELSON ALMEIDA

Lewis Hamilton und Max Verstappen gehen im Kampf um den Titel auf der Strecke hart zur Sache, vor den Kameras liefern sich Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Red-Bull-Boss Christian Horner heftige Verbalschlachten. Das ist Stoff für einen Film.

Stuttgart - Die Filmemacher bei Netflix müssen sich in diesen Wochen wenig Mühe geben, wenn sie die Häppchen für die nächsten Folgen ihrer Formel-1-Serie „Drive to Survive“ digital schneiden und dramaturgisch aufbereiten. Es flutscht von selbst, die Realität ist die beste Vorlage. In den vergangenen Jahren war das Duell um den WM-Titel selten spannender, dramatischer, spektakulärer – und giftiger. Der Kampf um die Formel-1-Krone als Seifenoper, man könnte fast glauben, Bernie Ecclestone, der einstige Macher der Serie, habe seine strippenziehenden Finger in dieser Saison mit im Spiel.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: