Erfahrungen eines sichtbaren Juden in Deutschland: Levi Israel Ufferfilge Foto: Thomas Dashuber/Verlag

Der Autor und Judaist Israel Levi Ufferfilge hat über den alltäglich Antisemitismus in Deutschland ein Buch geschrieben. Hier erzählt er, was man erlebt, wenn man sich als Jude zu erkennen gibt.

Stuttgart - Allen Läuterungsritualen zum Trotz ist jüdisches Leben in Deutschland immer wieder Anfeindungen und Übergriffen ausgesetzt. Levi Israel Ufferfilge hat darüber ein Buch geschrieben: „Nicht ohne meine Kippa“. Wir haben uns mit ihm darüber unterhalten, was man mit Kippa auf der Straße oder in Warteschlangen so zu hören bekommt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: