Der Lenkungskreis sieht Stuttgart 21 im Zeit- und Kostenrahmen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Die Gespräche sollen Klarheit über die Finanzierung des Gäubahntunnels auf den Fildern bringen, heißt es im S-21-Lenkungskreis, der am Mittwoch wegen der Pandemie virtuell getagt hat.

Stuttgart - Bahninfrastrukturvorstand Ronald Pofalla und Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) loten in Gesprächen mit dem Bund aus, ob Berlin zu einer verbindlichen Finanzierungszusage für den sogenannten Gäubahntunnel zu bewegen ist. Das sagte Pofalla am Mittwoch nach der 26. Lenkungskreissitzung der Stuttgart-21-Partner von Bahn, Land, Region und Stadt, die wegen Corona virtuell stattfand. Pofalla erinnerte an eine älteren Beschluss des S-21-Spitzengremiums, die vom Bund vorgeschlagene Tunnellösung auf den Fildern nur dann näher zu betrachten, wenn deren Wirtschaftlichkeit gegeben, die Finanzierung geklärt und die Abgrenzung zu Stuttgart 21 sauber erfolgen kann. „Von diesen drei Voraussetzungen ist bisher nur eine erfüllt. Es liegt der Nachweis der Wirtschaftlichkeit vor“, so Pofalla.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: