Symbolbild. Foto: dpa - dpa

Das Tier hatte das Kleinkind nach Angaben der Polizei im Nacken gepackt, als es beim Spielen in Richtung des angeleinten Hundes gefallen war.

Ellwangen (dpa/lsw)Ein drei Jahre altes Mädchen ist auf einem Campingplatz in Ellwangen (Landkreis Aalen) von einem Hund gebissen und schwer verletzt worden. Der Australian Shepherd hatte das Kleinkind nach Angaben der Polizei vom Dienstag im Nacken gepackt, als es beim Spielen in Richtung des angeleinten Hundes gefallen war. Der Lebensgefährte der Besitzerin ging am Montag dazwischen und wurde selbst in die Hand gebissen. Die Familie des Mädchens war mit dem Paar gemeinsam auf dem Campingplatz. Lebensgefährlich waren die Verletzungen des Mädchens nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: