Die Frage nach der Ernährungssicherheit ist durch den Ukrainekrieg wieder ins Blickfeld gerückt. Dennoch plagen viele Bauern im Land existenzielle Sorgen Foto: Gottfried Stoppel

Über die Frage nach der Qualität von Lebensmitteln oder den Standards bei der Tierhaltung entscheidet der Verbraucher beim Griff ins Supermarktregal. Warum?

Bei der Diskussion um Milchpreise, Tierwohl und Pflanzenschutzmittel haben die Bauern im Südwesten mehr Ehrlichkeit bei den Verbrauchern gefordert. „Ob ein Umbau der Tierhaltung für einen landwirtschaftlichen Betrieb auch tragbar ist, entscheidet der Kunde am Supermarktregal“, machte Präsident Joachim Rukwied bei der Mitgliederversammlung des Bauernverbands Baden-Württemberg am Mittwoch in der Fellbacher Schwabenlandhalle klar.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: