Der Grüne Winfried Kretschmann und Daimler-Chef Ola Källenius beim Strategiedialog im September 2020 Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Die Spitzenkandidaten der fünf Landtagsparteien wollen vor allem die Automobilindustrie gut durch den Strukturwandel führen. Doch der Weg dahin ist umstritten.

Stuttgart - Die Landtagswahl in Baden-Württemberg wird in hohem Maße von der Misere der Wirtschaft beeinflusst. Als würden Automatisierung, Digitalisierung, Energiewende und Elektromobilisierung nicht genug Probleme bereiten, muss auch noch die Coronakrise bewältigt werden. Die Sorge um die alte Leistungsstärke der Firmen prägt die vorrangigen Ziele der Spitzenkandidaten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: