Die Grünen im Land wissen, was sie an ihrem Ministerpräsidenten haben – und setzten seine Beliebtheit im Wahlkampf auch gezielt ein bei der Stimmenwerbung. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Die Grünen feiern Kretschmann, die CDU plagt der Katzenjammer. Woher kommen die Verluste der Christdemokraten und wie sah die Wählerwanderung aus?

Stuttgart - Die Grünen behaupten sich als stärkste Kraft in Baden-Württemberg. „Mit großer Dankbarkeit und Demut“ nehme er das Ergebnis als Auftrag, erneut eine Landesregierung zu bilden, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann – und mit „Respekt vor denen, die mich nicht gewählt haben“. Mit dem Klimawandel, dem Strukturwandel und der Verteidigung der liberalen Demokratie stehe das Land vor schweren Aufgaben, die man nur gemeinsam bewältigen könne, betonte der grüne Landesvater.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: