Als Sozialverband werden auch Herzkissen für das Robert-Bosch-Krankenhaus genäht. Foto: Landfrauenverband Untertürkheim

Der Landfrauenverband Württemberg-Baden feiert im April 2022 rundes Jubiläum. Heute gibt es rund 50 000 Mitglieder. Anfänge gehen ins 19. Jahrhundert zurück.

Untertürkheim - Unpolitisch und konfessionsübergreifend als starke Gemeinschaft für die Frauen aus landwirtschaftlichen Bereichen – das war das Leitmotiv als am 30. April 1947 in Ludwigsburg der Landfrauenverein Württemberg-Baden gegründet wurde. Treibende Kraft nach dem Zweiten Weltkrieg erwies sich dabei Marie-Luise Gräfin Leutrum von Ertingen. Ein Zitat der Gründerin hat dabei bis heute seinen Grundsatz nicht verloren: „Die Vereine werden das sein, was wir selbst aus ihnen machen, und je mehr sich beteiligen, desto fruchtbarer wird es für alle sein“. Diesem folgen bis heute viele: Der Landfrauenverband Württemberg-Baden hat immerhin 53 000 Mitglieder (Stand Januar 2019). In der seit 1984 bestehenden Arbeitsgemeinschaft in Baden-Württemberg, bestehend aus den Landfrauenverbänden Südbaden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern sind es sogar mehr als 80 000. Nunmehr feiert der Größte im April 2022 sein 75-jähriges Bestehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: