Winfried Kretschmann hält die politische Landkarte im Land seit 1980 hoch. Links oben wird das wahlergebnis von 2021. Foto: dpa/Marijan Murat

Nach den parteiinternen Diskussionen um die Koalitionsentscheidung stärken die Grünen im Land beim Parteitag Winfried Kretschmann den Rücken. Die frisch gekürten Kandidaten wollen den Höhenflug bei der Bundestagswahl fortsetzen.

Heilbronn - Es ist ist vermutlich nicht der letzte Akt der Aufarbeitung dessen, was da kurz vor Ostern geschehen ist, aber ein wichtiger. Bei ihrem Landesparteitag am Wochenende haben die Grünen die Entscheidung für die Koalition mit der CDU auseinandergenommen. „Viele von uns hätten sich die CDU in die Opposition gewünscht“, räumte die Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner ein, die die Landesliste der baden-württembergischen Grünen für den Bundestagswahlkampf anführt. „Aber lasst uns stolz sein,dass die CDU jetzt unser Klimaschutzpaket akzeptieren muss.“ Die Ulmer Stadträtin Lena Schwelling, die im Landesvorstand sitzt, sprach von fünf Phasen: Leugnen, Zorn, Verhandeln, Depression und schließlich Akzeptanz mit Trotz. „Dann machen wir das zur grünsten Regierungskoalition, die diese Republik je gesehen hat!“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: