Kurt Krömer sieht entspannt aus. Eines seiner Lieblingswörter ist „Müßiggang“, aber das müsse er erst lernen, sagt er im Gespräch. Foto: Urban Zintel

Kurt Krömer bringt die Menschen als Komiker zum Lachen. Der Berliner war lange Zeit mehr als nur traurig. Ein Gespräch über seine Depression, seine Angst vor der Klinik und warum Urlaub keine gute Idee für Depressive ist.

Alexander Bojcan ist bekannt als Kurt Krömer. Vergangenes Jahr sprach er zum ersten Mal öffentlich über seine Depression. Im Interview erzählt er, warum die Coronapandemie „auf perfide Weise“ gut für ihn war, wie das Gefühl ist, auf einmal wieder ein Buch zu Ende lesen zu können, und warum es im Leben nicht ums „Funktionieren“ geht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: