Dorien Motten: nicht nur Vorturnerin, sondern auch Vorkämpferin Foto: Baumann

Die Kunstturnerin Dorien Motten erlebt im belgischen Leistungszentrum Gent Angst und Erniedrigung. In Stuttgart entdeckt sie wieder den Spaß an ihrer Sportart und geht nun gegen die Missstände in der Heimat vor.

Stuttgart - Dorien Motten hat eine sechs Jahre alte Nichte. Sie hat das Turnen für sich entdeckt, und die Tante ist so etwas wie das große Vorbild. Einmal solche Salti schlagen oder so einen tollen Flickflack. Einmal so virtuos wie Tante Dorien an den Stufenbarrenholmen schwingen und fliegen – diese Bilder hat die kleine Nore schon im Kopf. Dorien Motten (29), belgische Bundesliga-Turnerin des MTV Stuttgart, aber beschleicht ein ungutes Gefühl, wenn sie über eine mögliche Turnkarriere ihrer Nichte nachdenkt: „Wenn Nore mich irgendwann mal fragt, ob sie da hin soll – ich würde sie nicht gerne da hinschicken.“

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch