François Boucher, „Schäfer und Schäferin“, 1760 Foto: Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 2013/A.Fischer/H.Kohler

In Deutschland konnte man noch nie eine große Einzelausstellung des Rokokomalers François Boucher sehen. Die Kunsthalle Karlsruhe holt das nun nach. Höchste Zeit!

Karlsruhe - Heute streamt man leichte Serien im Akkord oder schaut am Abend Schmonzetten und Krimis. Vor rund 300 Jahren war das kaum anders, auch damals wünschten sich die Menschen etwas fürs Herz oder wollten mit kleinen Schurkereien unterhalten werden. Mit süßem Kitzel bangte man um junge Frauen, denen geile Männer nachstellten oder ergötzte sich an Liebesglück und Happy End. Wäre François Boucher heute in der Filmbranche tätig, käme es die Produzenten teuer zu stehen. Denn der Rokokomaler steckte seine ganz Kraft in die Ausstattung, in üppige Kostüme und fantastische Dekorationen. Boucher erzählte nicht nur Geschichten, er bombardierte sein Publikum mit einem wahren Sinnesrausch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: