Eine Besucherin fotografiert den Innenraum des Deutschen Pavillons. Foto: dpa/Felix Hörhager

An diesem Samstag wird in Venedig die 59. Internationale Kunstausstellung unter dem Titel „The Milk of Dreams“ eröffnet. Anregend und zugleich zukunftskritisch dreht sich die Hauptausstellung mit Arbeiten von vor allem Künstlerinnen um das Thema der Verwandlungen.

Es sind ganz unterschiedliche Eindrücke, die ein Rundgang durch die Hauptausstellung der 59. Kunstbiennale vermittelt. Gleich am Anfang in der ehemaligen Seilerei des alten Werftgeländes (Arsenale) sieht man sich der riesigen schwarzen Bronzestatue einer afrikanischen Frau ohne Augen („Brick House“) der afroamerikanischen Künstlerin Simone Leigh gegenüber.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: