Die S-Bahn ist eine der ganz wichtigen Stützen des Nahverkehrs in Stuttgart und der Region. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Der Betrieb der S-Bahn könnte mit enger stehenden Signalen und mehr Weichen besser laufen, sagen die Grünen. An einigen Stellen sind Verbesserungen vorgesehen.

Stuttgart - Die Fahrgastzahlen auf der Schiene sollen sich bis 2030 verdoppeln, um das Klima zu schützen. Das ist ein Ziel von Bund und Bahn. Für dichtere Zugfolgen und eine verbesserte Stabilität des Betriebs braucht es auf der S-Bahn und auf Strecken in und um Stuttgart aus Sicht der Grünen zusätzliche Weichen und kürzere sogenannte Blockabstände. Damit sind die Streckenstücke zwischen zwei Signalen gemeint. Mit dem Projekt Stuttgart 21 und der Installation von ETCS wird die Signaltechnik auch auf der S-Bahn bis 2025 nach europäischem Standard digitalisiert.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: