Auch in Altcoins kann investiert werden. Foto: Pierre Borthiry

Die meisten Menschen kennen mittlerweile die Kryptowährung Bitcoin und wissen, dass viele Investoren damit reich geworden sind. Spektakuläre Storys über Gewinne sind in den Medien weltweit zu lesen.

Der folgende Beitrag informiert Sie über fünf verschiedene Möglichkeiten, Geld in Altcoins investieren.

Physische Altcoins kaufen

Wenn Sie Wert darauf legen, mit Ihren Coins weltweit bezahlen zu können, ist es Ihnen zu empfehlen, physische Altcoins zu kaufen. Voraussetzung dafür ist eine Wallet (elektronische Brieftasche). Ihre Coins können Sie darin aufbewahren und über Ihre Wallet empfangen und versenden. Gewinne erzielen sie, wenn Sie Ihre Altcoins zu einem höheren Kurs verkaufen, als Sie beim Erwerb bezahlt haben.

Zinsen durch Staking verdienen

Staking von Altcoins ist bei vielen Anlegern beliebt. Bei dieser Form der Investition setzen Sie Ihre Coins dazu ein, der Blockchain weitere Blöcke hinzuzufügen. Ein Grund, dass Staking kontinuierlich beliebter wird, ist, dass der Stromverbrauch wesentlich niedriger ist.

Staken ist mit allen Altcoins die auf dem Prizip POS (Proof of Stake) basieren. Anders als bei PoW (Proof of Work) stellen Sie als Investor beim Staken keine Rechnerleistung, sondern Ihre Coins zur Verfügung. Ihren eingesetzten Anteil Altcoins sperren sie für eine festgelegte Zeit, um das Recht zu erwerben, neue Blöcke zur Kette hinzuzufügen. Ob Sie den nächsten Block an die Kette anhängen, bestimmt ein Zufallsgenerator. Staken ist aktuell mit mehr als 150 verschiedenen Kryptowährungen möglich. Stellvertretend sollen Ihnen an dieser Stelle ETH 2.0, Polkadot, Divi und Cardano genannt werden. 

Je mehr Coins Sie staken, desto größer ist ihre Chance, dass sie als Validator ausgewählt werden. Die Höhe der Belohnung variiert zwischen den verschiedenen Altcoins enorm. Im Mai 2021 betrug die Belohnung für Staking bei Divi circa 30 Prozent, bei Cardano 7,26 Prozent der eingesetzten Coins. Die Belohnung wird Ihnen nicht in einer Fiatwährung, zum Beispiel Dollar oder Euro ausbezahlt, sondern in der von Ihnen gestakten Kryptowährung. Am einfachsten können Sie Ihre Altcoins in einem sogenannten Staking Pool gemeinsam mit anderen Anlegern investieren. 

Ein für ETH 2.0 populärer Staking Pool ist zum Beispiel Rocket Pool. Staking von Altcoins bieten Ihnen zudem die großen Kryptobörsen Coinbase, Binance und Kraken an - allerdings nicht für alle auf PoS basierenden Altcoins. Als Nachteil zu nennen ist Ihnen, dass Sie Ihre Coins für einen festgelegten Zeitraum wegsperren und deshalb bei steigenden Kursen nicht verkaufen können.

In Altcoin CFDs und Zertifikate investieren

Sie haben zudem die Möglichkeit, in Altcoins in Form von CFDs über einen Broker zu investieren. Bei einem CFD handelt es sich um ein Wertpapier. Sie profitieren direkt davon, wie sich der Kurs der Kryptowährung künftig entwickelt. Steigt der Kurs der Kryptowährung, erhöht sich auch der Wert von Ihrem CFD. Falls Sie spekulativ eingestellt sind, können Sie zusätzlich einen Hebel einsetzen, um Ihre Gewinne (aber auch eventuelle Verluste) zu multiplizieren. In CFDs können Sie bei jedem Broker Ihrer Wahl investieren. Nachteilig ist, dass sie die Altcoins, in die Sie investieren, nicht in Form einer Datei oder als digitale Münze besitzen.

Ebenfalls einfach und schnell in Altcoins investieren können Sie durch den Erwerb von Zertifikaten. Beim Zertifikatkauf erwerben Sie keinen physischen Altcoin, sondern Ihr Zertifikat bildet den Wert von Ihrem Altcoin ab. Voraussetzung für den Erwerb von Zertifikaten ist, dass Sie ein Online Wertpapierdepot bei einem Online Broker Ihrer Wahl besitzen.

Altcoin Mining

Altcoin Mining bietet Ihnen eine dezentrale, sichere Möglichkeit, selbst Coins einer Kryptowährung Ihrer Wahl zu generieren und gleichzeitig einen Beitrag zur Sicherheit des Netzwerkes zu leisten. Besonders leicht zu Minen sind neu auf dem Markt gekommene Altcoins. Je mehr Personen damit beginnen, eine Kryptowährung zu Minen, desto schwieriger wird es. Altcoins, die leicht zu Minen sind, finden sie zum Beispiel in Internetforen. 

Listen mit Altcoins zum Minen sind zum Beispiel auf den Internetpräsenzen Whattomine, Minergate und Coinwarz gelistet. Auf diesen Homepages können Sie sich zudem einen Überblick über die Rentabilität verschiedener Altcoins. Folgende Risiken sind mit Mining verbunden: Hacker, Unrentabilität durch hohe Stromkosten, unehrliche Mining-Pools und/oder Verlust Ihrer Wallet. Es kann zudem vorkommen, dass der Wert des von Ihnen gemeinten Altcoins fällt und sie deshalb keinen Gewinn erzielen. Generell sollten Sie das Mining von Altcoins als Nebenbeschäftigung ansehen, mit der sie langsam zusätzliche Einnahmen erzielen können. Führen Sie unbedingt vorab eine Kosten-Nutzen-Analyse durch.