Der Baggerfahrer verletzte sich beim Sturz in den Bach im Kreis Rastatt (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Nicolas Armer

Ein Bauarbeiter verliert die Kontrolle über einen Bagger und landet mit dem 3,5-Tonner in einem Bach. Der Mann verletzt sich dabei. Das Umweltamt rückt mit mehreren Mitarbeitern an.

Bühlertal - Ein Bauarbeiter ist im Bühlertal (Kreis Rastatt) mit seinem Bagger einen rund drei Meter tiefen Abhang hinunter in einen Bach gerutscht. Der Mann habe am Dienstagmorgen etwas in der Baggerschaufel transportiert und dabei aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über den 3,5-Tonner verloren, teilte die Polizei mit.

Der Arbeiter erlitt ersten Erkenntnissen zufolge Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Beamte vom Umweltamt mussten das Gewässer von ausgelaufenem Kraftstoff reinigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: