Ein Pluspunkt der Reform: Patienten behalten ihr Krankenhaus vor Ort und müssen nur für besondere Behandlungen und Eingriffe weitere Wege auf sich nehmen. Foto: dpa/Marijan Murat

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat „eine Revolution“ für die Krankenhäuser angekündigt. Doch wie bewerten Experten die neue Krankheitsreform? Wir haben mit Lutz Hager, Professor für Management im Gesundheitswesen, über den Nutzen der Umstrukturierung der Kliniken gesprochen und darüber, ob und wie Patienten davon profitieren.

Mehr Medizin, weniger Ökonomie – so lautet kurz gefasst das Ziel der neuen Krankenhausreform, die Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angehen möchte. Doch führen die Pläne Lauterbachs tatsächlich in die richtige Richtung, um dieses Ziel zu erreichen? „Ja“, sagt Lutz Hager, Vorstandsvorsitzendes des Bundesverbands Management Care. „Aber sie benötigen die aktive Mitwirkung der Länder, im übrigen auch Investitionen, für die die Länder zuständig sind.“ Der Professor für Management im Gesundheitswesen erklärt, ob und wie sich letztlich die Pflege am Patienten verbessern wird.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: