Auf zwei wichtigen Autobahnen, die von Tschechien nach Deutschland führen, haben sich aufgrund der Grenzkontrollen lange Schlangen von Lkw gebildet Foto: dpa/Petr David Josek

Noch führen die Grenzschließungen zu Tschechien und Tirol zu keinen Unterbrechungen in der Lieferkette von Daimler, Porsche & Co. – doch das könnte sich die kommenden Tage ändern. In der Zwischenzeit steigen bei den Logistikunternehmen die Kosten.

Stuttgart - Tausend Lastwagen sind täglich in Europa für das Stuttgarter Logistikunternehmen LSU Schäberle unterwegs, die wichtigsten Routen führen durch Tschechien und Tirol – ausgerechnet. Denn seit Sonntag kontrolliert Deutschland die Grenzen, um die Verbreitung der ansteckenderen Coronavirus-Varianten einzudämmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: