Nach einem Verstoß stoppt die Streife eine eine Radfahrerin am Schlossplatz. Foto: Screenshot/red

Ein Foto im Netz ruft Kritik hervor. Dort sieht es so aus, als wäre eine Radfahrerin zu unrecht gestoppt worden. Wie sind die Regeln am Schlossplatz wirklich?

Mit einer Kontrollaktion hat die Polizei dieser Tage für mehr Rücksicht bei Rad- und E-Scooter-Fahrenden geworben. Insbesondere, wenn diese Bereiche nutzen wollen, die Fußgängern vorbehalten sind, wollte die Polizei sie auf das falsche Tun aufmerksam machen. Dazu postierten sich Beamtinnen und Beamte der Verkehrsprävention und der Fahrradstaffel am Schlossplatz, mit Blick auf das Kunstmuseum und die Fußgängerzone auf der Königstraße davor. So weit so gut. 64 Personen, die dort trotz des Verbots radelten oder rollten, stoppten sie und sprachen mit ihnen. Strafzettel verteilten sie nicht – denn es ging in erster Linie ums Sensibilisieren für das Thema. Die Ertappten nahmen es nicht krumm, stiegen ab, und zogen schiebend weiter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: