Voller als auf diesem Bild wird es im Gemeinderat länger nicht werden. Foto: Lg/Piechowski

Die Stadträte kommen vorerst weiterhin nur in den beschließenden Ausschüssen oder im Plenum im kleinen Kreis zusammen. Von virtuellen Sitzungen sieht die Landeshauptstadt dagegen vorerst ab.

Stuttgart - Die Corona-Pandemie hat weiterhin auch Auswirkungen auf die Arbeit der kommunalpolitischen Gremien in der Landeshauptstadt. Angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen werden die Sitzungen beratender Ausschüsse des Gemeinderats sowie der Bezirksbeiräte vorerst nicht stattfinden, erklärt der Erste Bürgermeister Fabian Mayer (CDU) gegenüber unserer Zeitung. Mayer führt nach dem Abgang von Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) am 6. Januar derzeit die Geschäfte im Rathaus bis zur geplanten Amtseinsetzung des neu gewählten Rathauschefs am Donnerstag, 4. Februar.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch