Unbezahlbares Accessoire zu jedem ihrer Berlin-Outfits: Königin Máximas herzliches Lächeln. Foto: imago/PPE/Future Image

Máximal stylish: Die niederländische Königin Máxima wird bei ihrem Berlin-Besuch einmal mehr ihrem Ruf als Fashionikone gerecht. Wir schauen uns ihre Outfits genauer an und verraten, was neu ist und was wir schon kennen.

Berlin - Mit Königin Máxima der Niederlande wird es modisch nicht langweilig. Die 50-Jährige ist dafür bekannt, dass sie knallige Farben, aufwendige Muster und große Hüte schätzt und ihre Outfits daher meist eine gewisse Opulenz haben. Keine Frage: Auch ihr Berlin-Besuch enttäuschte in dieser Hinsicht nicht.

Am Montag landeten König Willem-Alexander und Königin Máxima im stürmisch-regnerischen Berlin. Die gebürtige Argentinierin brachte trotzdem den Sommer mit: in einem weißen Seidenkleid mit leicht asymmetrischem Rock. Darauf rankte sich handgemaltes buntes Geäst, dazwischen versteckten sich Schmetterlinge und Hummeln. Máximas breiter Haarreif, den sie statt eines Hutes trug, setzte das sommerliche Muster fort. Die Blogger von ModekoninginMáxima.nl, die sich Tag aus, Tag ein mit den Outfits der niederländischen Königin beschäftigen, erkannten das Kleid als einen Entwurf des belgischen Modehauses Natan.

Am Montagabend gab Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Ehren des niederländischen Königspaares ein Staatsbankett in Schloss Bellevue. Königin Máxima trug dazu ein fliederfarbenes Abendkleid mit aufwendigen goldenen und violetten Stickereien – ein Entwurf eines ihrer Lieblingsdesigner, dem Niederländer Jan Taminiau. Die 50-Jährige hatte das Kleid schon einmal getragen – bei der Feier zu Willem-Alexanders 50. Geburtstag im Jahr 2017 zum Beispiel. Dazu packte Máxima die niederländischen Kronjuwelen aus: Die Königin trug das berühmte Stuart-Diadem.

Am Dienstag brachte Königin Máxima einen Hauch Ascot in die Hauptstadt: Mit einem Look, den sie genau so 2019 bei dem weltberühmten britischen Pferderennen getragen hatte. Der auffällige Blütenhut ist eine Kreation von Berry Rutjes, einem niederländischen Hutmacher, der die Königin seit Jahren zu seinen Kundinnen zählt. Das dazu passende zarte Tageskleid stammt auch vom belgischen Modehaus Natan.

Am Dienstagabend stand Kultur auf dem Programm: Zusammen mit den Steinmeiers besuchte das niederländische Königspaar ein Konzert des Amsterdamer Concertgebouw-Orchesters. Königin Máxima trug dazu ein zartblaues Spitzenkleid mit Volants und Stufen.

Am Mittwoch endet der Staatsbesuch des niederländischen Königspaares. Zum Abschied recycelte Máxima noch einmal einen Look. Sie trug ein nilgrünes Chiffon-Tageskleid von Natan, das von hinten in einem zarten Cape endete. Dieses Outfit hatte die 50-Jährige schon bei einer Reise nach Indonesien im vergangenen Jahr angehabt. Dazu zeigte Königin Máxima einen weiteren ihrer Lieblingshüte: ein Exemplar mit großer Krempe von der Hutmacherin ihres Vertrauens, Fabienne Delvigne.