Eine weitere Nutzung des Bestandsgebäudes wird es nach dem Willen des Göppinger Kreistags nicht geben. Foto: Staufenpress

Die CDU im Göppinger Kreistag wollte den längst besiegelten Abriss des Altbaus der Klinik am Eichert noch verhindern. Ein Gutachten sollte nach Vorstellung der Christdemokraten Möglichkeiten für eine Weiternutzung aufzeigen. Daraus wird nun nichts.

Nach über zweistündiger Diskussion in der Salacher Stauferlandhalle war das Schicksal des Gebäudes der Göppinger Klinik am Eichert besiegelt. Es bleibt beim Abriss – spätestens drei Jahre nach der Fertigstellung des neuen 450 Millionen Euro teuren Göppinger Krankenhauses. Mit einer deutlichen Mehrheit von 33 zu 17 Stimmen lehnte der Kreistag bei zwei Enthaltungen den Rettungsvorschlag der CDU-Fraktion ab. Die Christdemokraten hatten über einen Ideenwettbewerb klären wollen, ob es „im Sinne einer nachhaltigen Baukultur“ doch eine sinnvolle Nutzung des Altbaus gibt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: