Elektrische Lkw – wie hier Daimlers E-Actros – sind eine Möglichkeit, im Lieferverkehr emissionsfrei zu werden. Foto: /Yannik Buhl

Die Wissenschaft sollte aufzeigen, welche CO2-freien Antriebe sich für Lastwagen eignen – und nicht die Politik, kommentiert Yannik Buhl.

Stuttgart - Die gute Nachricht ist: Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind sich einig darin, dass der Lkw-Verkehr dringend und drastisch seine CO2-Emissionen reduzieren muss. Entsprechend haben sich die Lkw-Hersteller auf den Weg gemacht, emissionsfreie Fahrzeuge zu entwickeln und zu testen. Die Bundesregierung wie die Europäische Kommission tragen ihren Teil dazu bei, indem sie den gesetzlichen Rahmen setzen und finanzielle Anreize schaffen, vom Diesel-Lkw wegzukommen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch