Umweltministerin Steffi Lemke und Agrarminister Cem Özdemir (beide Grüne) wollen miteinander statt gegeneinander arbeiten. Foto: AFP/John Macdougall

Umweltministerin Lemke und Agrarminister Özdemir wollen Klima und Umwelt besser schützen und zugleich die Bauern fair bezahlen. Es ist an der Zeit Versäumtes nachzuholen, meint Bernhard Walker.

Berlin - Zwei Kabinettsmitglieder sprechen gemeinsam auf einem Kongress: Was eigentlich stinknormal ist, war bisher bei der jährlichen Agrartagung des Bundesumweltministeriums nicht der Fall. Die Tagung verstanden die SPD-Umweltminister als Stichelei gegen das von der Union geführte Agrarressort. Und so nahm die frühere Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) nie daran teil. Dieses alberne Polittheater ist nun zum Glück vorbei – am Dienstag sprachen Umweltministerin Steffi Lemke und Agrarminister Cem Özdemir auf dem Kongress.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Inhalte der CZ im Web
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend weitere 6 Monate für 7,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.