Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat will mehr Transparenz und politische Legitimation für den Kita-Prozess der Stadt. Foto: dpa/Uwe Anspach

Am Kita-Prozess des Jugendamtes hatte es zuletzt Kritik gegeben. Unter anderem fühlten sich Eltern und Gemeinderäte nicht ausreichend beteiligt und informiert. Die SPD-Fraktion beantragt nun einen Gemeinderatsbeschluss dazu.

Mehr Einbindung der Eltern und Kita-Fachkräfte sowie eine Erhebung des Betreuungsumfanges, den Familien brauchen – das fordert die SPD-Fraktion unter anderem in einem Antrag zu dem von der Stadt gestarteten Kita-Prozess. Das Jugendamt solle dem Gemeinderat einen „Grundsatzbeschluss vorlegen“, in dem es die kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen darlegt, mit denen die Versorgung von Kindern mit Kitaplätzen verbessert werden soll.