Die Steinhaldenfeldkirche bildet den zweiten Teil des Kirchenzentrums. Foto: if

Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche haben erklärt, dass sie gemeinsam das Ökumenische Zentrum weiter mit Leben füllen wollen. Auch die Kita ist geplant.

Der Bezirksbeirat Mühlhausen hatte vor Wochen einen Antrag verabschiedet, bei dem er die beiden Kirchen um Auskunft über die Planung des Ökumenischen Zentrums in Neugereut gebeten hatte. Der Einladung nach Freiberg ins Bürgerhaus waren der evangelische Dekan Eckart Schultz-Berg und Regina Neuhöfer, Leiterin des Verwaltungszentrums der katholischen Kirche, gefolgt. Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann erklärte, dass der Stadtbezirk auf unterschiedliche Standbeine angewiesen sei, wie auch die Kirchen. „Deshalb ist es dem Bezirksbeirat ein Anliegen gewesen, dass uns das Standbein nicht verloren geht.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: