Weiße britische Schurken scheinen Guy Ritchie sympathischer zu sein als dunkelhäutige: Matthew McConaughey (Mitte) und Eddie Marsan (re.). Foto: Leonine/Christopher Raphael

Der britische Regisseur Guy Ritchie hat schon immer ein Faible für Verbrecher, Gewalt und comichaft überzogene Action. Sein neuestes Werk „The Gentlemen“ geht aber mehr als zweifelhaft mit schwarzen, chinesischen und jüdischen Gangstern um.

Stuttgart - Geld stinkt nicht, doch für Mickey Pearson duften Banknoten sogar – nach dem süßlich-schweren Parfüm von Marihuana. Ein Imperium hat der einst aus den USA nach Großbritannien emigrierte Megadealer auf der unscheinbaren Pflanze gegründet. Jetzt will Pearson (Matthew McConaughey) nur noch Privatier sein und das Geschäft an den Meistbietenden verkaufen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: