Gemeinsame Mahlzeiten sind für Familien wichtig. Sie schaffen Bindung. Foto: imago images/Westend61//Emma Innocenti

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Er ist nicht gern allein – und er isst ungern allein. Daher sind gemeinsame Mahlzeiten auch für Familien wichtig. Doch wie bekommt man das im oft hektischen Alltag unter?

Berlin - Alltag in Deutschland: Die Eltern sind berufstätig, essen mittags in der Kantine, holen sich was beim Bäcker oder im Supermarkt. Bei den Kindern gestaltet es sich ähnlich. Ein Mittagessen mit der ganzen Familie? Unter der Woche? Fehlanzeige. Seit Beginn der Pandemie hat sich das Koch- und Essverhalten durch Homeschooling und das Arbeiten von zu Hause zwar etwas verändert. In der Regel fehlt dafür aber die Zeit und die Gelegenheit. Selbst das Frühstück wird häufig im Vorbeigehen erledigt oder fällt flach.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: