Bahn frei – gestern gehörte die Heimgartenstraße dem Nachwuchs: Oltion, Diar und Arianit (von links) haben sich die flinken Roller des Jugendhauses geschnappt. Foto:  

Die Heimgartenstraße hat sich gestern für drei Stunden in eine Spielstraße verwandelt. Kinder und Jugendlicher durften hüpfen, malen, rollern und rasen.

Hedelfingen - Ungewohnt viel Betrieb herrschte gestern Nachmittag in der Heimgartenstraße auf Höhe der Kreuzkirche. Keine Autos befuhren die Wohnstraße, sondern Kinder und Jugendliche mit Roller, Pedalos und Skateboards. Unter einem Pavillon knieten ein paar Mädchen in der Fahrbahnmitte und verschönerten den Asphalt mit Kreide. Der Arbeitskreis Kinder, Jugendliche und Familie hat in Zusammenarbeit mit dem Wangener Jugendhaus ein rund 80 Meter langes Stück der Fahrbahn gesperrt und für drei Stunden in eine temporäre Spielstraße verwandelt. „Eine stadtweite Aktion. Die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft lädt gemeinsam mit lokalen Kitas und Jugendeinrichtungen Kinder, Jugendliche und deren Eltern zum ungezwungenen Spielen auf der Straße ein“, sagt Claudia Hölzler von Wangener Jugendhaus. Die BetreuerInnen haben etliche Fortbewegungsmittel mitgebracht, die bei den Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs stehen. Hits sind die Racer. Dafür haben die Jugendhaus-MitarbeiterInnen auf dem Platz hinter der Kreuzkirche einen Rennparcours eingezeichnet. In den Schalensitzer der Racer liegend lenken die jungen Rennfahrer ihr Gefährt geschickt mit den Füßen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: