Lobt ihr Team für den Auftritt in Schwerin: Kim Renkema, Sportchefin von Allianz MTV Stuttgart. Foto: Baumann

Nach der beeindruckenden Leistung in Schwerin erklärt Sportchefin Kim Renkema das neue System der Stuttgarter Bundesliga-Volleyballerinnen – und wagt einen Blick in die Zukunft.

Schwerin/Stuttgart - Was für ein Auftritt: Durch einen klaren 3:0 (25:21, 25:20, 25:16)-Erfolg im Topspiel beim SSC Schwerin hat Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart am Donnerstagabend souverän die Tabellenführung verteidigt. „Wir haben ein Zeichen gesetzt“, sagt Sportdirektorin Kim Renkema. Das dürfte auch beim VfB Suhl bemerkt worden sein. Das Team aus Thüringen, das dem Meister von 2019 im Hinspiel die bisher einzige Niederlage zufügte, gastiert an diesem Sonntag (16 Uhr) in der Scharrena.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch