Auf dem einstigen Trost-Areal zwischen der Kesselstraße und der Bundesstraße B 10 entsteht der neue Hauptsitz der Stadtwerke Stuttgart und der Stuttgart Netze. Die Bestandsgebäude werden derzeit umgebaut, es folgt auch der Bau eines Mobilitäts-Hub. Foto: SWS (z)

Die Stadtwerke Stuttgart bauen eine in die Jahre gekommene Gewerbeimmobilie in der Wangener Kesselstraße zum neuen Firmensitz um. Kostenpunkt: rund 25 Millionen Euro. Ab Ende 2022 sollen dort rund 500 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben.

Wangen - Das Plakat am Bauzaun verkündet es: In der Kesselstraße 23 in Wangen entsteht „ein neues Zuhause für die Energiewende“. Auf dem einstigen Trost-Areal gegenüber dem Sportgelände der SportKultur Stuttgart werden derzeit die in die Jahre gekommenen Bestandsgebäude – Bürotrakt, Werkstätten und Hochregallager – fit gemacht für den künftigen Mieter, die im Jahr 2011 gegründeten Stadtwerke Stuttgart (SWS) und ihre Tochter Stuttgart Netze. Am neuen Firmenstandort des kommunalen Unternehmens setzt man ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept um, das als Vorzeigeprojekt für weitere Gebäude dienen soll, kündigt Peter Drausnigg, der Technischer Geschäftsführer der SWS, an. „Unser zukünftiges Zuhause machen wir zu einem Showcase unseres Energiewendeauftrags und unseres Know-how.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: