Was wird an Ostern mit den Gottesdiensten der Kirchen? Foto: dpa/Marcus Brandt

Die Stuttgarter Kirchen wollen an Präsenzgottesdiensten zu Ostern festhalten. Die Ditib-Moschee will die Lage klären.

Stuttgart - Die Bitte aus dem Kanzleramt, an Ostern auf Präsenzgottesdienste zu verzichten, hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Sie reichen von Unverständnis über Verständnis bis hin zu Sarkasmus. Matthias Vosseler, der Pfarrer der Stuttgarter Stiftskirche, bevorzugt die letztere Variante: „Dann verlegen wir Ostern eben eine Woche vor. Oder aber wir bauen bei Aldi und Lidl Bühnen auf und feiern dort mit vielen Menschen Gottesdienst. Man muss einfach kreativ bleiben.“ Dann gab er seiner Hoffnung Ausdruck, dass die Landeskirchen beider Konfessionen dieser Bitte entgegentreten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: