Ältere Menschen über 60 Jahre und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen sollen FFP2-Masken erhalten. Foto: Apothekerverbände

Stuttgarter Apotheker begrüßen das Angebot, dass an Gruppen, die durch das Coronavirus besonders gefährdet sind, kostenlos FFP2-Masken ausgegeben werden. Doch es gibt Kritik an der Umsetzung.

Stuttgart - Es ist keine neue Erkenntnis, dass FFP2-Masken mehr Schutz bieten vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus als etwa OP-Masken oder ein selbst geschneiderter, ästhetisch vielleicht ansprechenderer Mundschutz. Nun will die Bundesregierung mit dieser Einsicht Ernst machen. Noch vor Weihnachten sollen Menschen ab einem Alter von 60 Jahren und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen eine gewisse Zahl solcher Masken kostenlos bekommen. Ob die Ausgabe aber diese Woche schon starten kann wie angekündigt, ist fraglich.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch