Rebecca Seidler, Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Wie sicher sind Juden in Deutschland zwei Jahre nach dem Terroranschlag von Halle? Die Politik hat versprochen, alles zu tun, um Schutz zu gewähren. Die Wirklichkeit sieht bisweilen ganz anders aus. Ein Besuch vor Jom Kippur in der Synagoge Hannover.

Hannover - Vor der Synagoge in Hannover steht ein Streifenwagen auf dem Parkplatz gegenüber. Rebecca Seidler sucht an diesem Morgen den kurzen Dienstweg. Sie geht über die Straße, spricht die Polizisten an. Die Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde kriegt seit ein paar Tagen Post. Die erste Mail landete kurz vor dem Neujahrsfest im Postfach, seitdem sind es viele. Sie sind immer nur eine Zeile lang, ein bisschen wirr, als lebe der Absender in einem eigenen Gedankengebäude. Ist er eine Gefahr?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: