Schülerinnen aus den beiden Akademie-Klassen tanzen einen Ausschnitt aus der „Glasunov Suite“. Foto: Stuttgarter Ballett/SB

Zum Sinnbild gelebter Solidarität machte der Ballettnachwuchs die Gala zum 50. Geburtstag der John-Cranko-Schule. Für Überraschung sorgte eine Uraufführung – und ein Geschenk.

Stuttgart - Wäre er nicht auf tragische Weise 1973 viel zu früh gestorben, könnte John Cranko heute ein rüstiger Senior im Alter von 94 Jahren sein. Zu gern hätte man gewusst, was er gesagt hätte über die Gala zum 50-Jahr-Jubiläum der Ballettschule, die er am 1. Dezember 1971 eröffnen durfte. Bestimmt wär’s ihm nicht anders ergangen als dem Publikum am Mittwoch im Opernhaus: Das war überwältigt vom Reichtum an Können und von der Vielfalt an Stilen, die Schuldirektor Tadeusz Matacz mit seinem Team wie aus einem Füllhorn ausgoss.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: