Der Däne Jacob Bagersted von Frisch Auf Göppingen ist ein Typ, der seine Mannschaft mitreißt. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Jacob Bagersted wird am Saisonende eine Lücke in den Abwehrverbund von Frisch Auf Göppingen reißen. Vor dem Derby gegen den TVB Stuttgart (Sonntag, 16 Uhr) präsentiert der Handball-Bundesligist den Nachfolger.

Göppingen - Das Weihnachtswichteln hat beim Handball-Bundesligisten Frisch Auf Göppingen eine lange Tradition. Diesmal ging es von Mittwoch auf Donnerstag im Mannschaftsbus auf der Rückfahrt vom 34:32-Auswärtssieg bei der TSV Hannover-Burgdorf über die Bühne. Jacob Bagersted durfte ein Buch auspacken mit dem Titel: 77 Tipps für Rücken und Gelenke. „Das passt schon, ich bin ja schließlich ein alter Mann“, sagt der Rechtshänder mit einem Schmunzeln. Im März wird er 35 Jahre alt. Doch er steht voll im Saft, hegt und pflegt seinen Körper. Er ist ein Mentalitätsmonster, ein kämpferisches Vorbild, ein emotionaler Leader. Am Saisonende verlässt er Frisch Auf. Am Donnerstag gab der Traditionsclub Vid Poteko vom slowenischen Serienmeister RK Celje als Nachfolger bekannt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: