Viele Japaner wollen nicht, dass die Olympischen Sommerspiele vom 23. Juli an in Tokio stattfinden. Foto: dpa/Stanislav Kogiku

Die EU setzt mit ihrer Impfstoff-Lieferung ein falsches Zeichen und könnte gar negative Folgen zu spüren bekommen, meint Felix Lill.

Tokio - Es ist ein Statement, das schon in Kürze wie ein Boomerang zurückkommen könnte: „Wir unterstützen die Durchführung der Olympischen und Paralympischen Spiele von Tokio 2020 in sicherer Form diesen Sommer als Symbol globaler Einheit im Sieg über Covid-19.“ Unterzeichnerinnen sind die EU und die Regierung von Japan. Beim EU-Japan-Gipfel Ende dieser Woche haben die Teilnehmer über die Olympischen Spiele diskutiert. Die EU will Japan unterstützen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: