Aufgrund der Corona-Problematik spielte der VfB Stuttgart mit zahlreichen Nachwuchskräften wie Richard Weil (re.) gegen den FC Barcelona. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Profifußball, Corona, Impfkampagne – das Beispiel VfB Stuttgart zeigt: Die Clubs müssen bei ihren Spielern Überzeugungsarbeit leisten. Das kommentiert unser Autor Dirk Preiß.

Stuttgart - Eines vorneweg: Sich zum Schutz gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, ist eine persönliche Entscheidung, die jede und jeder für sich treffen darf. Wer sich im heimischen Umfeld, in der Freizeit oder am Arbeitsplatz in Gruppen bewegt, schützt mit einer Impfung allerdings nicht nur sich, sondern auch andere – ganz gleich, wie hoch das Risiko eines schweren Krankheitsverlauf für einen selbst ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: