Wir bald die gesamte AfD vom Verfassungsschutz beobachtet? Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Sebastian Willnow

Eine Beobachtung der Partei ist politisch im Wahljahr heikel. Den Verfassungsschutz darf das in seiner Einschätzung nicht beeindrucken, kommentiert unsere Berliner Korrespondentin Katja Bauer.

Berlin - Wie alle anderen Parteien stellt auch die AfD in diesen Wochen ihre Listen für die Bundestagswahl auf. Am Wochenende ist das auch in Sachsen passiert, wo die Partei mehr als jeden vierten Wähler überzeugt. Sie stellt dort Bundestagsabgeordnete wie Jens Maier, der von der „Herstellung von Mischvölkern“ genauso spricht wie von einem „Schuldkult“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: