Kristen Stewart (links) spielt im Filmdrama „Spencer“ die 1997 verunglückte Prinzessin Diana (rechts). Foto: dpa/Thibault Camus

Im Februar bringen Dreharbeiten für das US-Drama „Spencer“ Hollywood-Glanz in den Taunus. Im Schlosshotel Kronberg schlüpft Schauspielerin Kristen Stewart in die Rolle von Lady Diana.

Stuttgart - Ein prunkvolles Hotel im Taunus wird zur Kulisse für einen Hollywoodfilm. Wie das hessische Kunstministerium am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, sind ab Februar im Schlosshotel Kronberg Dreharbeiten für das US-Drama „Spencer“ über das letzte gemeinsame Weihnachtsfest von Prince Charles und Lady Diana geplant. Regie führt der chilenische Regisseur Pablo Larraín, eine Hauptrolle übernimmt US-Schauspielerin Kristen Stewart. Das Land Hessen fördert den Film über seine Fördereinrichtung Hessenfilm und Medien mit 250 000 Euro.

Die Handlung spielt an drei Tagen Anfang der 1990er Jahre

„Es ist die bislang aufregendste Rolle meines Lebens“, sagte Kristen Stewart in einem Interview über ihren Auftritt als Lady Di. Sie lese alles, was sie über die 1997 in Paris Verstorbene finden könne und höre sich jeden Abend vor dem Schlafen die Stimme von Lady Di an, um ihr gerecht zu werden.

Für „Spencer“ wird Kristen Stewart mit Regisseur Pablo Larraín zusammenarbeiten. Der chilenische Filmemacher will eines der letzten Weihnachtsfeste der Prinzessin im Kreis der Royals in den Mittelpunkt rücken. Die Handlung spielt an drei Tagen Anfang der 1990er-Jahre auf dem königlichen Anwesen in Sandringham, das nun im Schlosshotel Kronberg nachempfunden wird. Zu diesem Zeitpunkt zweifelte Diana immer mehr an ihrer Ehe und suchte nach einem Ausweg, um nicht als (unglückliche) Königin von England zu enden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: